Servicehotline +49 (0) 34464-665-400

Patch-Test

ein Verfahren, bei dem ein bestimmtes Flüssigkeitsvolumen durch einen Membranfilter mit bekannter Porenstruktur gefiltert wird. Alle Partikel, die eine „durchschnittliche Größe“ überschreiten, die durch die Eigenschaften der Membran bestimmt wird, werden auf ihrer Oberfläche zurückgehalten. Dadurch verfärbt sich die Membran um die Menge, die proportional zum Partikelgehalt der Flüssigkeitsprobe ist. Der visuelle Vergleich des Testfilters mit Standardfeldern mit bekannten Kontaminationswerten bestimmt die Akzeptanz für ein bestimmtes Fluid.

« Back to Glossary Index

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly